Sildenafil

Sildenafil FAQ

Ist auf dem Markt ein Generikum von Viagra erhältlich?

Ja. Sehr viele Hersteller bieten generische Versionen von Viagra an. Dazu gehören zum Beispiel die Kamagra-Produkte von Ajanta Pharma, aber auch Potenzmittel anderer Hersteller. Diese Nachahmpräparate enthalten den gleichen Wirkstoff und funktionieren auf identische Weise. Da Werbe- und Forschungskosten entfallen können Generika wesentlich günstiger angeboten werden.

Woraus besteht Viagra?

Als aktiver Wirkstoff ist Sidenafil Citrate in Viagra enthalten. Zu den weiteren Inhaltsstoffen gehören Hilfsstoffe wie Mikrokristalline Cellulose, wasserfreies Calciumhydrogenphosphat, Croscarmellose-Natrium, Magnesiumstearat, Hypromellose, Titandioxid (E171), Lactose-Monohydrat , Triacetin und Indigocarmin-Aluminiumsalz (E132).

Wie schnell wirkt Viagra?

Damit Viagra wirken kann, müssen Sie immer bedenken, dass eine sexuelle Stimulation erforderlich ist. Je nach Verträglichkeit und körperlicher Verfassung des Anwenders treten die ersten Veränderungen innerhalb von 30 bis 60 Minuten nach Einnahme der Tablette ein.

Wie lange bleibt die Wirkung von Viagra nach der Einnahme bestehen?

Nach der oralen Anwendung von Viagra, bleibt der Effekt meist vier bis sechs Stunden bestehen. Von Mann zu Mann variiert die Wirkungsdauer leicht.

Kann ich zwei Viagra Tabletten auf einmal zu mir nehmen?

Bitte beachten Sie, dass Sie nicht mehr als eine Tablette mit der Ihnen verschriebenen Dosierung innerhalb eines Zeitraumes von 24 Stunden einnehmen sollten.

Ist es in Ordnung für Frauen Viagra zu verwenden?

Nein. Als Frau sollten Sie auf die Einnahme von Viagra verzichten. Es gibt allerdings spezielle Präparate wie Lovegra, die sich an die Bedürfnisse des weiblichen Körpers richten. Genau wie Männer können auch Frauen unter sexuellen Störungen leiden. Lovegra erleichtert der Frau die sexuelle Stimulation und verhilft ihr zu intensiveren Empfindungen und starken Orgasmen.

Was ist besser: Viagra oder Cialis?

Keines der beiden Medikamente ist besser oder schlechter als das andere. Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass beide Medikamente die Impotenz von Männern behandeln können. Der Unterschied besteht in den Wirkstoffen, die verschiedene Anforderungen erfüllen. Cialis hat den Vorteil, dass es im Vergleich zu Viagra mit einer überdurchschnittlichen Wirkungsdauer von 36 Stunden wesentlich länger im Körper verweilt. Zudem kommt die Wirkung bereits nach 20 bis 30 Minuten zum Vorschein, während Sie bei Viagra 30 bis 40 Minuten einrechnen müssen. Allerdings sollte jeder Mann selbst herausfinden, welches Medikament er besser verträgt, da jeder Körper unterschiedlich reagiert.

Muss ich durch den Konsum von Viagra mit Nebenwirkungen rechnen?

Genau wie viele andere Medikamente kann auch Viagra bei manchen Betroffenen Begleiterscheinungen hervorrufen. Sollten Sie unter einer allergischen Reaktion leiden oder eine schmerzhafte Erektion feststellen, die länger als vier Stunden anhält, sollten Sie nicht zögern einen Arzt aufzusuchen.

Ist es sicher für mich Viagra zu nehmen, obwohl ich nicht unter einer erektilen Dysfunktion leide?
Falls Sie keine erektile Dysfunktion haben, besteht kein Anlass für Sie das Medikament anzuwenden.Was passiert, wenn ich zu viel Viagra nehme?

Sofern Sie die empfohlene Dosierung überschritten haben, kann dies unerwünschte und gefährliche Auswirkungen haben. Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich sofort ärztlichen Rat ein, damit Sie eine angemessene medizinische Hilfe erhalten.

Ist Sildenafil genauso gut wie Viagra?

Sildenafil ist der enthaltene Wirkstoff von Viagra und von vielen generischen Medikamenten. Es gibt auch ein Generikum namens Sildenafil. Welches Medikament für Sie die richtige Wahl ist hängt von verschiedenen Faktoren wie der Verträglichkeit, dem Alter und Ihrer körperlichen Verfassung ab.

Kann Viagra schlecht werden?

Wie auch bei anderen Produkten sollten Sie das Mindesthaltbarkeitsdatum unbedingt einhalten. Nach einer gewissen Zeit können Potenzmittel ihre Wirksamkeit verlieren, da sich die Inhaltsstoffe auflösen. Im Zusammenwirken entstehen unangenehme Nebenwirkungen, die sehr schädlich sein können. Verhalten Sie sich deshalb nicht fahrlässig, sondern verwenden Sie Viagra, wie auf der Packung angegeben wurde. Damit Viagra lange haltbar bleibt, sollten Sie es stets an einem dunklen und trockenen Ort lagern.

Wie viel Viagra soll ich verwenden?

Viagra ist in verschiedenen Dosierungen wie 25 mg, 50 mg und 100 mg Sildenafil erhältlich. Zu Beginn der Behandlung empfiehlt sich gerade für Einsteiger eine niedrige bis mittlere Dosis, um festzustellen wie Ihr Körper auf das neue Medikament reagiert. Sollte bei der ersten Anwendung die gewünschte Wirkung ausbleiben, bedeutet das nicht gleich, dass Sie die Dosierung sofort erhöhen müssen. Häufig scheitert die Wirkung von Viagra an äußeren Einflüssen, die Sie leicht vermeiden können. So empfiehlt es sich zum Beispiel bei der Einnahme auf Alkohol und schwere, fettreiche Speisen zu verzichten. Bei schweren Potenzstörungen kann nach Rücksprache mit einem Arzt auch eine höhere Dosierung von Viagra in Erwägung gezogen werden. Bedenken Sie bitte, dass Sie während eines Zeitraums von 24 Stunden nicht mehr als eine Tablette verwenden sollten.
Geringere Dosierungen von 25 mg haben den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit von Neben- und Wechselwirkungen wesentlich geringer ist.

Die meisten Männer bevorzugen die Dosierung von 50 mg, da sie hierbei von einer exzellenten Wirksamkeit und ausgezeichneten Verträglichkeit profitieren. Über 70 Prozent aller Männer erzielen mit 50 mg das gewünschte Resultat.

100 mg ist die stärkste Dosierung und wurde für Männer mit schwerer Impotenz und Betroffene konzipiert, bei denen eine niedrigere Dosis auch nach wiederholter Einnahme nicht ausreicht.

Es werden alle 12 Ergebnisse angezeigt

Es werden alle 12 Ergebnisse angezeigt